Boxspringbett - Was ist das eigentlich?

14.06.2017 14:04
Boxspringbett Venezia im Schlafzimmer
 

Was ist ein Boxspringbett?

Boxspringbetten sind mittlerweile so bekannt wie nie. Durch ihr modernes, fast schon luxuriöses Design überzeugen Boxspringbetten noch dazu durch ein sehr komfortables Schlafgefühl, was auf den Aufbau des einstigen Hotellbettes zurückzuführen ist. Als das ursprünglich amerikanische Bett noch nicht so bekannt in den privaten Schlafzimmern war, kam man mit der Luxusbettvariante ausschließlich als Hotelbett in Kontakt. Heute kennt fast jeder die Boxspringbett Vorteile. Doch was ist ein Boxspringbett genau, wie ist es aufgebaut und wo liegen die Vorteile eines Boxspringbettes? In diesem Artikel finden Sie alle Informationen rund um den Boxspringbett Aufbau, die verschiedenen Funktionen der einzelnen Elemente und die wichtigsten Boxspringbett Vorteile anschaulich erklärt.

Amerikanisches Bett – Zur Geschichte

Um zu verstehen woher der Name des Luxuriösen Bettes stammt, möchten wir Ihnen kurz etwas über die Geschichte des Boxspringbettes verraten. Wie die Überschrift bereits verrät, waren die Amerikaner bei der Entwicklung eines so komfortablen Bettes nicht unbeteiligt. Das typisch amerikanische Boxspringbett wurde in den USA entwickelt. Der Name setzt sich aus dem Englischen in zwei Teilen zusammen. Die Box (auf Deutsch: Kasten) ergibt im Zusammenhang mit dem Wort „Spring“ (auf Deutsch: Feder) eine Kombination aus Boxspring und damit auf Deutsch Federkasten, das sich auf den für Boxspringbetten charakteristischen Unterbau mit elastischen Federn bezieht. Um das Ganze noch komfortabler zu gestalten, hat das ursprüngliche Boxspringbett ein gepolstertes Kopfteil. Früher fand das Boxspringbett als Amerikanisches Boxspringbett, als Hotelbett oder auch als Kontinentalbett in Hotels großen Anklang, heute jedoch kann sich jede Privatperson ein solches Bett ins Schlafzimmer stellen. Dabei kommt nicht nur das amerikanische Bett zum Einsatz. Es gibt darüber hinaus noch die skandinavische Variante, die im Vergleich zum amerikanischen Betten einen Topper nutzt. Ein Amerikanisches Boxspringbett hat den Vorteil, dass aufgrund der besonderen Höhe der Obermatratze kein zusätzlicher Topper mehr verwendet werden muss.

 

Boxspringbett Aufbau – Die drei Elemente

Boxspringbett Querschnitt

Ein Boxspring Bett setzt sich aus drei verschiedenen Elementen zusammen. Es besteht aus einem Unterbau, der Box, mit einem Federkern (Spring), einer Matratze und dem sogenannten Topper. Bei der Auswahl des Federkerns haben Sie grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Ein gutes Boxspringbett ist mit Bonell Federn ausgestattet. Ein bequem gepolsterstes Kopfteil rundet das moderne Bett ab. Dabei können Sie entscheiden auf welches Design Sie hier zurückgreifen möchten. Boxspringbetten erhalten Sie nämlich in vielen verschiedenen Farben und Stoffarten.

So lässt sich Ihr Bett hervorragend an das Design Ihres Schlafzimmers anpassen. Auch an kleine Räume und Dachschrägen wurde gedacht. Hierfür eignen sich Boxspringbetten ohne Kopfteil besonders gut. Diese können sogar als besonderer Hingucker in die Mitte des Raumes gestellt werden - ein geschlossenes Schlafsystem für Jedermann.

Auf die drei verschiedenen Elemente eines Boxspringbettes möchten wir im Folgenden gerne noch etwas näher eingehen.  

Boxspringbett Aufbau - Das Boxspring, der Unterbau eines Boxspringbetts

Der Unterbau eines Boxspringbettes wird in der Fachsprache Boxspring genannt. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Bett ersetzt es den Lattenrost. So gilt es als erstes Federkernelement und dient als Unterlage der Obermatratze. Die Boxspringunterfederung besteht außen aus einem Holz- oder Metallrahmen und innen aus einem Taschen- bzw. Bonellfederkernsystem. Hier kommt wie bereits erwähnt auch der Name her, Boxspring also Box mit Federn. Diese kann je nach den persönlichen und körperlichen Bedürfnissen der Person aus einem Bonell Federkern oder einem Taschenfederkern bestehen. Die Box mit Federn dient als wichtigstes Element eines Boxspringbettes und sorgt für ein rundum „himmlisches Schlafgefühl“. Beim Kauf eines Boxspringbettes sollten Sie darauf achten, dass die Box aus einem soliden Material besteht, da sie für die Stabilität des Bettes maßgebend ist.

Boxspringbett Querschnitt – Die Bonellfederung

Ein Bonellfederkern setzt sich aus engmaschigen Federn zusammen, die aus doppelt vergütetem Stahldraht bestehen. Diese Doppelvergütung lässt den Federkern auf Dauer elastisch schwingen und schützt vor Federbruch. Die vorhandenen Freiräume zwischen den Bonellfedern garantieren einen guten Feuchtigkeitstransport und eine konstante Luftzirkulation, um einer potenziellen Schimmelbildung und Milben vorzubeugen. Die Federn sind an der oberen und unteren Seite miteinander verbunden und wirken bei Belastung somit flächenelastisch.

Boxspringbett Querschnitt – Die Taschenfederung

Bei einem Taschenfederkern werden hunderte Federn einzeln in „Taschen“ aus Stoffgewebe vernäht und in Reihen zu einer Fläche in Matratzengröße verklammert oder verklebt. Im Gegensatz zu Bonellfedern sind die einzelnen Federn nicht miteinander verbunden. Dadurch wirkt dieser Taschenfederkern punktelastisch. Das bedeutet, dass nur die Federn, die auch belastet werden, mit dem Körpergewicht nachgeben. Somit wird Ihre Wirbelsäule entlastet und der Schlafkomfort erhöht sich.

Boxspringbett Aufbau – Die Obermatratze für die punktgenaue Körperanpassung

Die Matratze gilt als zweites Federkernelement und liegt bei Boxspringbetten auf dem Unterbau, also dem Boxspring direkt auf. Da die zwei Komponenten (Boxspring und Matratze) nicht direkt miteinander verbunden sind, kann der Druck beim Liegen besonders genau, also punktgenau, abgefedert werden. Bei der Obermatratze handelt es sich üblicherweise um eine Taschenfederkern - Matratze. Es können aber auch Kaltschaum Matratzen, Latex Matratzen oder Visco-Schaum Matratzen eingesetzt werden. Bei der Konstruktion der Taschenfederkern Matratzen erfolgt meist eine 7 – Zonen - Einteilung. Diese ermöglicht eine punktgenaue Körperanpassung, wie beispielsweise ein elastischer Kopf- und Nackenbereich, aber auch ein stützender Becken- und Lendenbereich.

Kleiner Tipp zur Auswahl der Matratze: Bei der Wahl einer oberen Matratze haben Sie die Möglichkeit entweder eine durchgängige Matratze, oder zwei Matratzen zu verwenden. Sollten Sie alleine in dem Bett schlafen, benötigen Sie auch nur eine Matratze. Benutzen Sie das Boxspringbett jedoch zu zweit, ist es oft ratsam, zwei Einzelmatratzen zu verwenden, da die Bedürfnisse der einzelnen Personen natürlich unterschiedlich sind. Hat jeder eine eigene Matratze, kann so besser auf die individuellen persönlichen und körperlichen Ansprüche eingegangen werden.

Der Härtegrad H einer Matratze wird durch den Hersteller festgelegt. Dieser wird im Regelfall in drei verschiedene Härtegrade unterteilt:

  • Härtegrad H1 (weich)
  • Härtegrad H2 (mittel)
  • Härtegrad H3 (hart)

In Einzelfällen kommen die Härtegrade H4 und H5 hinzu. Diese Einteilung ist nicht genormt. Somit können die Härtegrade bei unterschiedlichen Herstellern auch unterschiedliche Stabilitäten vorweisen. Welcher Härtegrad der richtige ist, hängt von den persönlichen Vorlieben, dem Körpergewicht und den jeweiligen Schlafgewohnheiten ab. Mehr über die entsprechenden Härtegrade und welcher sich für die entsprechende Person eignet erfahren Sie in unserem Blogbeitrag „Härtegrade bei Boxspringbetten - Welcher für wen“.

Boxspringbett Aufbau - Der Topper als Komfortauflage

Bei dem Topper handelt es sich um eine dünne Auflage, die sich auf der Obermatratze befindet. Der Topper bildet somit die oberste Schicht des Bettes. Zusätzlich schont er die unterliegenden Matratzen vor Abnutzung oder Feuchtigkeit und erhöht deren Lebensdauer. Er schützt die Boxspring Matratze zum Beispiel vor Verunreinigungen durch Schweiß und anderen Flüssigkeiten, die über Nacht ausgeschieden werden. Ein Topper kann aus unterschiedlichen Materialen, wie Kaltschaum oder Latex bestehen. Weitverbreitet sind allerdings Topper aus Visco-Schaum, welche den Liege- und Schlafkomfort verbessern. Ein zusätzliches Plus für den Topper ist die einfache Reinigung was folglich mehr Hygiene und Liegekomfort schafft.

 

Topper Beratung - Welcher ist der Richtige für mich?

Was ist ein Boxspringbett – Das Boxspringbett Bea

In unserem Möbelfreude Onlineshop bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Boxspringbetten wie zum Beispiel das Boxspringbett Bea für Ihre persönliche Schlafoase an. Sie haben die Möglichkeit zwischen vielen trendigen Farben (Anthrazit, Hellgrau, Beige / Grau, Midnight Blue oder Schwarz), unterschiedlichen Größen (von 90  cm x 200 cm bis 220 cm x 220 cm) und verschiedenen Härtegraden (Härtegrad H2, Härtegrad H3, Härtegrad H2 / H3 ( 1 x H2 und 1 x H3) zu wählen.  Das Boxspringbett Bea lässt sich anhand der großen Auswahlmöglichkeiten perfekt mit allen aktuellen Wohn- und Einrichtungstrends kombinieren – ein von unseren Kunden erstklassig bewertetes Boxspringbett.

 

Boxspringbett Vorteile - Die Vorteile eines Boxspringbettes auf einen Blick

Wir haben Ihnen nun die wichtigsten Boxspringbett Vorteile noch einmal anschaulich zusammengefasst:

  • Spezielle Optik und edles Design.
  • Langlebigkeit aufgrund der Konstruktion.
  • Individueller Schlafkomfort.
  • Matratze und Topper nach individuellen Wünschen zusammenstellbar.
  • Angenehme Liegehöhe, die das Einsteigen und Aufstehen erleichtert.
  • Atmungsaktive Matratzenschichten, die eine ausreichende Luftzirkulation bieten.
  • Zusammenspiel von Unterbau und Matratze sorgt für eine optimale Unterstützung des Körpers beim Liegen und Schlafen.
 

Boxspringbett kaufen – Worauf Sie achten sollten

Vor dem Kauf des richtigen Bettes, sollten Sie unbedingt einige Dinge beachten. Bei einem Bett handelt es sich nämlich nicht um einen spontanen Kauf. Da Sie ihre Nächte im Bett verbringen sollten Sie Ihre Kaufentscheidung nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn das Jahr hat viele Nächte. Dabei spielen zum Beispiel die Material Verarbeitung des Unterbaus und die Qualität der Matratzen eine große Rolle. Ebenso sollten Sie sich vor dem Kauf bewusst sein, wie Ihr Bett aussehen soll, ob Sie gerne hart oder weich schlafen, ob Sie eine oder zwei Matratzen benötigen und welche Größe es haben sollte. Bei Fragen dazu stehen wir Ihnen selbstverständlich und gerne persönlich zur Verfügung. Sie erreichen uns von montags bis freitags zu den angegebenen Beratungszeiten unter der Telefonnummer +49 (0) 521-44813377 oder über unsere E-Mail Adresse unter service@moebelfreude.de.

 

Was ist ein Boxspringbett also?

Boxspringbetten, früher als Hotelbetten oder Amerikanisches Betten bezeichnet, haben die Eigenschaft durch ihr modernes, luxuriöses Design und durch ein sehr komfortables Schlafgefühl in großer Vielfalt zu überzeugen. Unterteilt ist es in drei Hauptsegmente. Dabei bildet der Unterbau eines Boxspringbettes (Boxspring) als Ersatz für den Lattenrost das erste Federkernelement und dient als Unterlage der Obermatratze. Die Boxspringunterfederung besteht außen aus einem Holz- oder Metallrahmen und innen aus einem Taschen- oder Bonellfederkernsystem. Darauf aufbauend befindet sich die Obermatratze und abschließend in der skandinavischen Variante der Topper.


Kommentar eingeben