Das perfekte Gästezimmer

17.12.2014 15:40

Wenn sich Gäste über Nacht ansagen, ist es vorteilhaft, wenn ein separates Gästezimmer zur Verfügung steht. Aber nicht jeder Haushalt ist mit einem Gästezimmer ausgestattet und nicht selten verbringen Gäste ihre Nacht in Räumlichkeiten wie Büro oder Arbeitszimmer. Egal, ob nun ein Gästezimmer vorhanden ist oder ein anderes Zimmer dazu umfunktioniert werden muss – das Zimmer sollte so gestaltet und eingerichtet sein, dass der Gast sich wohlfühlt. Nachfolgend ein paar Tipps und Tricks, damit sich das Gästezimmer von seiner positiven Seite zeigt.

Das Zimmer nur für Gäste

Wer im Haus Platz für ein separates Gästezimmer hat, sollte es so einrichten, dass sich Gäste wohlfühlen. Bereits beim Streichen der Wände und bei der Auswahl des Bodenbelags steht Gemütlichkeit an erster Stelle. Am besten eignet sich ein Laminat- oder Holzboden – er wirkt einladend und heimelig. Die Farbe der Wände sollte einerseits zur Einrichtung passen, andererseits dezent wirken. Weiße Wände wirken nicht selten kühl, knallige, bunte Farben bringen unnötige Unruhe ins Zimmer, daher sind dezente Farben die richtige Wahl für Behaglichkeit.
Die Schlafstätte stellt den Mittelpunkt des Gästezimmers dar und kann sich unterschiedlich zeigen. Neben einem Bett kann auch ein Schlafsofa oder ein Schlafsessel verwendet werden – auf jeden Fall sollte die Schlafstätte einen gewissen Komfort bieten. Bei der Wahl eines Schlafsofas steht nicht der günstige Preis im Vordergrund, vielmehr ist es wichtiger, dass die Gäste gut schlafen. 
Ein Nachttisch darf bei der Einrichtung auch nicht fehlen, bietet er doch Platz für den Wecker und dient zum Ablegen diverser Kleinigkeiten. Weitere Möbel können ein Schrank für die Kleidung der Gäste sein sowie ein Sessel, damit sich der Gast zwischendurch gemütlich entspannen kann. Ebenso zweckmäßig ist eine kleine Garderobe, in Form von Kleiderhaken oder einem Kleiderständer. 
Gemütlichkeit und ein Wohlfühlambiente erreicht man mit den richtigen Dekomaterialien, wie passende Kissen und Bilder sowie einer ansprechenden Beleuchtung.

Das Arbeitszimmer wird zum Gästezimmer

Gerade das Arbeitszimmer eignet sich hervorragend als Gästezimmer. Damit sich der Gast auch wohlfühlen kann, sollten allerdings einige Dinge schon im Vorfeld beachtet werden. Kein Gast möchte auf Ordner oder eine überfüllte Ablage schauen, daher sind geschlossene Aktenschränke ein Muss. Als Schlafstätte dient ein Schlafsofa, das schnell ausgeklappt zum gemütlichen Bett wird. Außerdem ist es vorteilhaft, wenn ein Plätzchen für die Reisetasche der Gäste mit eingeplant wird und auch Kleiderhaken für Jacken vorhanden sind. Ein Stuhl gehört ebenfalls ins Gästezimmer, er dient unter anderem zum Ablegen von Kleidungsstücken und der Handtasche.
Um auch ein Arbeitszimmer etwas gemütlicher zu gestalten, helfen moderne Vorhänge, die richtige Dekoration am richtigen Platz sowie unterschiedliche Lichtquellen.

Ehemaliges Kinderzimmer neu gestalten

Sind die Kinder aus dem Haus, steht neuer Platz zur Verfügung. Aus dem alten Kinderzimmer kann ein neues Lese- oder Fernsehzimmer gemacht werden, in dem bei Bedarf auch Gäste einen gemütlichen Platz finden. Gerade ein Lesezimmer verfügt über viel Behaglichkeit und eine ganz besondere Atmosphäre. Die neu gestaltete Räumlichkeit präsentiert sich gemütlich und einladend, wenn schöne Vorhänge oder Rollos die Fenster schmücken, ansprechende Dekoration verwendet wird und verschiedene Lampen das Zimmer unterschiedlich beleuchten. Auch hier kommt das Schlafsofa oder der Schlafsessel zum Einsatz und ein kuscheliger Teppich auf dem Fußboden sorgt für noch mehr Wohlfühlatmosphäre. 

Ob nun ein separates Gästezimmer vorhanden ist oder eine andere Räumlichkeit umfunktioniert wird, spielt nicht die tragende Rolle. Wichtig ist allein, dass sich die Gäste wohlfühlen, sich im Zimmer zurückziehen und entspannen können und sich vor allem willkommen fühlen. Ein Zimmer für Gäste zeigt sich idealerweise immer als Wohlfühlort, der Behaglichkeit ausstrahlt. Dazu braucht es keine Designermöbel, vielmehr eine Einrichtung die sich zweckmäßig und doch heimelig präsentiert. Ebenso sind es auch die Kleinigkeiten, wie bestimmte Accessoires oder das kleine Lämpchen am richtigen Platz, welche ein Zimmer zur gemütlichen Unterkunft machen. Ansprechende Bettwäsche lässt jedes Schlafsofa zum "königlichen Bett" werden und ein schönes Bild oder ein Spiegel an der Wand schmückt das Zimmer auf eine ganz besondere Weise.
Ein netter Willkommensgruß zeigt sich mit frischen Blumen oder einer kleinen Nascherei – kleine Aufmerksamkeiten mit großer Wirkung.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Google Analytics deaktivieren Status: Opt-Out-Cookie ist nicht gesetzt (Tracking aktiv)
Newsletter
Newsletter

10 € Rabatt-Gutschein bei Anmeldung

Erfahren Sie als erstes über unsere neue Produkte und Aktionen

Kostenlos & jederzeit abbestellbar



* Gültig ab einem Mindestbestellwert von 150€; bis zum 31.12.2019

* Abmeldung jederzeit möglich