Boxspringbett mit oder ohne Topper?

18.06.2018 10:00

Boxspringbetten bestehen in der Regel aus drei Elementen: Boxspring, Matratze und Topper. Aber nicht jedes Boxspringbett verfügt über einen zusätzlichen Topper. Bei der amerikanischen Variante wird - anders als bei der skandinavischen Variante - kein Topper verwendet. Sie können daher zwischen einem Boxspringbett ohne Topper und einem Boxspringbett mit Topper wählen. Ein Boxspringbett mit Topper verfügt über einen stabilen Rahmen und zwei Matratzen mit entsprechender Federung. Darauf befindet sich bei einigen Modellen eine abschließende Schicht, die als Topper bezeichnet wird. Wofür ein Topper gut ist, welche Vorteile Boxspringbetten mit Topper und ohne Topper haben, erklären wir Ihnen in diesem Beitrag.

 

Boxspringbett mit Topper - Vorteile

Bei einem sogenannten Topper handelt es sich um eine flache Matratze, die im Durchschnitt circa vier bis zehn Zentimeter hoch ist. Positioniert wird die zusätzliche Matratzenauflage auf der Taschenfederkernmatratze und bildet damit das oberste Element eines Boxspringbettes, auf dem der Körper direkt aufliegt. Mit einem Topper erreichen Sie nicht nur einen angenehmeren Schlafkomfort, sondern können die Höhe des Boxspringbettes bestimmen, um den Ein- und Ausstieg zu erleichtern. Mit der Auflage eines Toppers auf Ihre Matratze verbessern Sie die Hygiene Ihres Bettes. Ein Topper beziehen sie separat mit einem Bettschoner und Ihrem normalen Bettlaken. Zudem können die Bezüge unserer Topper regelmäßig bei 40° gewaschen werden. 

Der Visco Topper mit Memory Foam

Matratzenauflagen aus viscoelastischem Material (Schaumstoff mit memory foam) passen sich dem Körper bestmöglich an. Der Schaumstoff reagiert nämlich auf Wärme und Druck und sorgt für eine optimale Druckentlastung und eine gleichbleibende Körperwärme der schlafenden Person. Sie werden das Gefühl haben in die Matratzenauflage hineinzusinken. Ein Visco Topper hat die Eigenschaft den Rücken durch seine Punktelastizität positiv zu unterstützen.

Für eine verbesserte Stützkraft - Der Kaltschaum Topper

Ein Kaltschaum Topper sorgt für ein festeres Liegeempfinden, schafft durch seine punktelastischen Eigenschaften eine angenehme Körperanpassung und wirkt klimaregulierend. Während des Schlafens produzierte Körperwärme staut sich nicht an, sondern wird abgeleitet. Durch die offenporige Beschaffenheit von Kaltschaum kann die Körperwärme und -feuchtigkeit also optimal aufgenommen und abgeleitet werden.

Latex Topper - ideal für Allergiker

Latex Topper besitzen eine hohe Rückstellelastizität, die es ermöglicht, sehr schnell zur Ursprungsform zurückzufinden. Das Material sorgt für eine gute Ableitung der Körperwärme und ein angenehmes Schlafklima. Sie sind sehr elastisch, langlebig, für Hausstaubmilben undurchlässig und aufgrund der offenen Zellstruktur sehr atmungsaktiv. Es wird eine gute Feuchtigkeitsaufnahme sowie eine optimale Belüftung gewährleistet. Die Latex Matratzenauflage passt sich perfekt an die Formen des Körpers an und wirkt druckentlastend.

Boxspringbett mit Topper - Vorteile im Überblick:

Wenn Sie sich für ein Boxspringbett mit Topper entscheiden, erhalten Sie:

  • Ein noch komfortableres Schlafgefühl,
  • die Möglichkeit die Besucherritze zwischen zwei Matratzen verschwinden zu lassen,
  • die Temperatur anhand Ihrer Schlafgewohnheiten (Schwitzen, Frieren) besser zu regeln,
  • die Möglichkeit Rückenschmerzen vorzubeugen,
  • und eine erhöhte Betthygiene.
 

Boxspringbett ohne Topper

Wenn Sie ein Boxspringbett ohne Topper auf dem Markt angeboten bekommen, dann handelt es sich vermutlich um das amerikanische Modell. Insbesondere in Amerika werden Boxspringbetten ohne Topper angeboten. Wenn Sie allerdings die zuvor aufgeführten Vorteile aufmerksam gelesen haben, werden Sie selbst feststellen, dass einige Vorteile, die ein Boxspringbett auszeichnen, ohne die Nutzung eines Toppers verloren gehen. Erst mit dem Topper ist ein Boxspringbett vollständig.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.