Schlafzimmer - Wirkung von Farben

Schlafzimmer - Wirkung von Farben

Farben beeinflussen die Stimmung und das Wohlbefinden. Gerade im Schlafzimmer sollten sie deshalb mit Bedacht eingesetzt werden. Besonders geeignet sind beispielsweise Blau- und Brauntöne.

 

Ruheoase schaffen mit Blautönen

Im Schlafzimmer verbringen wir die meiste Zeit, entspannen uns und sammeln Kraft für den Alltag. Deshalb ist es besonders wichtig, auf die richtige Farbwahl zu achten, denn manche Farben entspannen, während andere den Schlaf stören können. 
Blautöne drücken Entspannung und Ruhe aus. Sie erinnern uns an den Himmel und an das Meer, vermitteln gleichzeitig jedoch eine gewisse Nähe. Dementsprechend ausgleichend und beruhigend sind helle und etwas dunklere Blautöne. Zu knallige Töne wie Türkis oder sehr dunkles Blau sind dagegen nicht die beste Wahl, da sie zu aktivierend und oft auch einengend wirken. 

 

Grün symbolisiert Hoffnung und Harmonie

Harmonie und Hoffnung sind Grundbedürfnisse des Menschen. Die Farbe Grün ist deshalb ideal, um das Schlafzimmer zu gestalten. Des Weiteren vermitteln etwas hellere Töne Geborgenheit und Gefühle von Heimat, weshalb gerade im Bereich um das Bett auch Akzente gesetzt werden können. Zuletzt fördert die Farbe die Regeneration und ist deshalb ideal für jedes Schlafzimmer. 

 

Wärme und Licht mit gelber Farbe

Gelb steht für Wärme, Licht und Vitalität. Dementsprechend häufig ist die Farbe in Schlafzimmern zu finden und versprüht dort eine ganz besondere Energie. Sie soll zudem die Kommunikation verbessern und eine positive Atmosphäre verströmen. Nicht zuletzt soll Gelb die Gemütslage während Ruhephasen heben, womit ein guter Start in den Tag garantiert ist. 

 

Brauntöne für das gemütliche Schlafzimmer 

Braun wird mit Gemütlichkeit und Ruhe verbunden. Der Ton erinnert an die Natur, ist insgesamt jedoch eher herbstlich und kann deshalb gut mit Holzmöbeln kombiniert werden. Generell wirken Brauntöne beruhigend und beugen Stress und Schlafstörungen vor. Auch ein rustikaler Touch lässt sich mit der Farbe ganz wunderbar vermitteln, wobei sich hier die Kombination mit Orange und Ocker gut macht. 

 

Edel und Frisch mit Weiß und Violett

Weiß vermittelt Reinheit und Frische, kann jedoch auch schnell steril wirken. In Kombination mit Accessoires oder bunten Teppichen kann der Ton perfekt zur Geltung gebracht werden, wobei auch Holzmöbel sich eignen. 
Violett wirkt ebenso elegant, kann jedoch auch schnell zu auffällig sein. Gerade knallige Töne sollten vermieden werden, möchte man eine beruhigende Atmosphäre schaffen. Richtig eingesetzt wirkt die Farbe schlaf- und traumfördernd und entspannt. Auch Violett kann wunderbar mit Brauntönen kombiniert werden, um eine wohlige Ruheoase zu schaffen.

 

Rottöne wirken alarmierend

Knalliges Rot sollte im Schlafzimmer vermieden werden. Es wirkt alarmierend und hält eher vom Schlaf ab. Zudem fördert es den Appetit und könnte so für einen grummelnden Magen sorgen. Entspannender wirkt ein geerdetes Orange und auch etwas blassere Rottöne sorgen für eine gemütliche Ruheoase. Menschen, die schlecht einschlafen können, sollten Rot jedoch komplett vermeiden. 

Abschließend lässt sich also sagen, dass helle Blau- und Gelbtöne das Schlafzimmer bereichern. Auch Braun und Grün können in Kombination mit den geeigneten Möbeln eine entspannte Atmosphäre schaffen. 

 




Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.