10 Dinge, die man perfekt im Bett machen kann

10 Dinge, die man perfekt im Bett machen kann

Wer verbringt nicht gerne Zeit im Bett, jedoch kommt die Zeit in der Falle heutzutage immer kürzer. Damit ihr aber ein paar Ideen bekommt, was man noch so alles zwischen den Laken machen kann, haben wir für euch die 10 Dinge, die man neben schlafen sonst noch im Bett machen kann, mal aufgelistet.

 

Punkt 1:  Lesen – Ob Krimi, Roman oder Cartoon 

Viel zu oft nehmen wir es uns vor und viel zu selten, kommt es wirklich dazu. Schönes Schmökern in den Romanen der Lieblingsautorin oder das Weiterbilden in Bereichen, die einen immer schon interessierten. Hierbei geht es aber darum wirklich zu Lesen. Nicht nebenbei noch aufs Handy zu starren, oder den Fernseher laut dabei laufen zu lassen.

 

Blog-Post-MF-Lesen-2

 

Punkt 2:  Träumen

Wem Lesen zu anstrengend ist und die Augen ein wenig zu schwer sind, der kann sich einfach aktiv auf sein Bett legen und die Gedanken schweifen lassen. Wichtig ist hierbei einfach mal ausschließlich an schöne Dinge zu denken, dann kann man nach 30 Minuten Erholungsphase auch erfrischt und frohen Mutes wieder durchstarten.

 

Punkt 3: Binge Watching

Der Begriff kommt aus dem Englischen und wurde erst so richtig durch Netflix und Co. bekannt. Binge Watching bezeichnet das am Stück schauen von Folgen einer Fernsehserie, sei es Breaking Bad, House of Cards oder Grey’s Anatomy. Natürlich muss jeder erstmal, die für sich passende Serie finden, damit es überhaupt Spaß macht so lange regungslos im Bett liegen zu bleiben. Um die richtige Serie zu finden, kann man sich zum Beispiel die App „Just Watch“ herunterladen. Diese zeigt einem nicht nur, welche Sendungen besonders beliebt sind, sondern auch wo und zu welchem Preis diese erhältlich sind. Daumen hoch!

 

Punkt 4: Essen im Bett

Körper und Seele mit Köstlichkeiten zu verwöhnen, ist egal wo, schon ein echtes Highlight, aber das Ganze im Bett zu tun, ist noch eine Stufe drüber. Welche Mahlzeiten man sich im Bett einverleibt, ist hier sehr abhängig von den jeweiligen Skills, denn wer eher tollpatschig ist, sollte sich an Dinge wie zum Beispiel Suppen, Müslis oder leicht essbare Dinge, die man ohne Besteck verspeisen kann, halten. Alle diejenigen, die bereits in den Olymp des im Bett essens aufgestiegen sind, können sich auch an das Essen von French Toast mit roter Soße und vor allem Besteck wagen.Also wir haben euch gewarnt:).

 Blog-Post-MF-Essen

 

Punkt 5: Telefonieren mit Mama, Papa und dem Rest der Verwandschaft

Eigentlich wollte man seine Mutter schon letzte Woche anrufen, um ihr ein Update des eigenen Lebens zu geben, aber irgendwie kam dann auch genau dieses dazwischen. Ärgerlich! Von Tag zu Tag wird auch so allmählich das schlechte Gewissen immer größer. Wieso also nicht Mama, Papa oder auch Oma aus dem Bett anrufen, wenn man es sich eh gerade gemütlich machen wollte. Quasi eine Win-Win Situationen für alle Beteiligten.

 

Punkt 6: Schwätzchen mit der Besten Freundin

Wo wir eh gerade bei dem Thema quatschen im Bett sind, dürfen wir natürlich auch nicht das Quatschen mit der eigenen Freundin im eigenen Bett vergessen. Besonders für alle, die noch in WGs leben und das eigene Bett quasi als Rückzugsort für alles angesehen wird, da man sonst nicht vor dem eigenen Mitbewohner fliehen kann. Zudem ist es auch einfach viel entspannter wenn man ungezwungen neben seiner Seelenverwandten liegt und sich mal ordentlich über die Kollegen, den Freund und nervigen Nachbarn auslassen kann.

 

Punkt 7: Hausaufgaben, Lernen oder Home Office

Ob das vom Bett lernen bzw. arbeiten zu wirklich produktiven Ergebnissen führt, hängt von jedem Einzelnen ab. Der Eine nickt weg sobald er oder sie im Bett liegt und der andere, sitzt zwar um einiges angenehmer als am Schreibtisch aber fühlt sich auch nicht dazu hingerissen einzuschlafen. Wie genau eure Work Ethic ob positiv oder negativ beeinflusst wird, wissen wir nicht. Fest steht es ist eine Option produktiv vom Bett aus zu sein.

 

Punkt 8: Online Shopping

Es gibt wohl keinen bequemeren Ort um mal ordentlich Geld auf den Kopf zu hauen. Eingebettet zwischen den eigenen Kissen und und schön warm unter der Bettdecke, lässt es sich endlos aushalten. Man kann so ausgiebig von Shop zu Shop springen und die besten Angebote vergleichen. Ob man am Ende dann wirklich bestellt oder nur aus Spaß alles in den Warenkorb geworfen hat, bleibt einem selbst überlassen.

 

Punkt 9: Kissenschlacht

Das eigene Bett muss nicht immer nur ein Ort der Ruhe sein, sondern kann auch auf die ein oder andere Weise aktiv benutzt werden. Warum also nicht mal dem Liebsten ein Kissen in die Hand geben und dann geht die Post ab. Macht Spaß und verbrennt die ein oder andere Kalorie.

 

Punkt 10: Nach der Kissenschlacht

Wir wollen jetzt natürlich nicht prüde sein, natürlich kann man zwischen den Laken noch ein wenig mehr Spaß haben als sich mit den Kissen zu verhauen. Wie genau diese Art des Spaßes aussieht, bleibt aber das Geheimnis jeden Einzelnen von uns. Pssst…!!

 

***Achja und noch ein zusätzlicher Punkt an dieser Stelle, unseren nächsten Blog Post zum Thema: Gute Gründe für ein neues Bett, könnt ihr natürlich auch wunderbar vom Bett aus lesen. Also ab in die Federn und reinschauen!

 

 

 Handschrift-Blogpost

 

 




Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.